Natalia Breininger

Natalia Breininger, geb. 1985 in Riga, Lettland. Abgeschlossenes Studium der Slavistik und Philosophie (B.A.) sowie der Transcultural Studies (M.A.) an der Universität Heidelberg. Seit 2009 als freie Übersetzerin, Lektorin und Publizistin tätig. Veröffentlichungen u.a. in die horen und im Signaturen Magazin.

+++

Natalia Breininger bei EBMD

Matt S. Bakausky

Matt S. Bakausky wurde in der Adoleszenz religiöser Wahn diagnostiziert. Wenn er nicht gerade darauf wartet der nächste Buddha zu werden, übersetzt er das Neue Testament der Lutherbibel zurück ins Altgriechische. In klaren Momenten hilft ihm das Schreiben mit der Verrücktheit der Welt umzugehen. Vielleicht.

+++

Matt S. Bakausky bei EBMD:

KARO

Kurzbio:

Karoline Schaum verschwendet ihr Leben auf hohem Niveau als Musikplanerin für PULS und Bayern 2 und beim Rocket League spielen auf der PS4, obwohl es auf dem PC natürlich viel besser wäre. Sie schreibt gelegentlich Artikel für das L-Mag und WASD und macht die besten Burger Deutschlands. Cateringanfragen bitte auf Insta an @doktor_karoshiwa. Alles weitere findet man auf Wikipedia unter dem Suchbegriff „Karo (Sängerin)“.

+++

KARO bei EBMD:

Tibor Baumann

Tibor Baumann kam 1985 in Nürnberg unbestätigten Gerüchten zu Folge sprechend zur Welt.

die Kindheit und Jugend geprägt vom Reise– und Kunstdrang der Eltern zwischen fränkischer Provinz und Süd-Ost-Asien aufgewachsen.

2003 wechselte Baumann nach Freiburg, schloss Ort und Schule mit dem Abitur an der Freien Waldorfschule Freiburg-Wiehre ab und musste noch einmal zu den Wurzeln zurück. kombiniert mit dem Studium der Theater- und Medienwisseschaft, abgeschlossen 2013/14.

seine künstlerische Entwicklung begann zuerst mit dem Theater. erst mit zehn Jahren entdeckte Baumann den Film als eine Welt für sich. es gibt dazu viele Geschichten. alle zusammen ergeben einen Weg, hin zum laufenden Bild. vom Theater nahm Baumann erst nach und nach Abschied; vom Spiel, hin zur Regie, dann immer weiter weg, vom Theater, bis 2008 der erste eigene Film entstand.

textuelle Arbeit stellt dabei nicht nur die Grundlage, sondern braucht auch eigene Formen; Entwicklung in Belletristik und Lyrik.  2016 wurde sein Debutroman DREI MINUTEN FÜR JEDEN veröffentlicht.

nach seinem Studium ergänzte Baumann seine eigens kreierten Erfahrungen als Filmemacher – eigene Independentproduktionen unter dem Label TABULA RASA – durch verschiedene Arbeiten als Regieassistent. Baumann sammelte sowohl im Fiktionalen, als auch im Werbebereich Erfahrungen, von kleinen Budgetrahmen bis Kinofilm.

so arbeitet Baumann als Autor für Buch und Drehbuch, führt Regie in Werbung und Feature-Film; sucht vielleicht aus Gewohnheit immer wieder die Bühne.

Baumann lebt in Berlin.

 

+++

Tibor Baumann bei EBMD:

Vera Freytag

Vera Freytag war inspirierend, klug, extrem begabt, emotional, philosophisch, sehr belesen, mutig, lustig, zuverlässig, weise, melancholisch, musikalisch, originell, übermütig und überwältigend ehrlich. Die Menschen, die mit ihr befreundet sein durften, waren gesegnet durch ihre Liebe und Herzenswärme. Sie hatte stets Freude an wilden Gedankenexperimenten und gewagten Aktionen. Ihr Leben war ausgesprochen turbulent, intensiv und voller Extreme, ihr schriftstellerisches Schaffen umfangreich und von allerhöchster Qualität. Zugleich baute sie durch soziale Netzwerke ein beachtliches künstlerisches Profil auf. Viele Menschen wurden auf sie aufmerksam, ihre klare, unverblümte und direkte Schreibweise in nahezu täglich verfassten, kurzen Textbeiträgen fanden rasch ein treues Publikum. Sie hatte Kontakt zu einem großen Buchverlag und damit lange Zeit realistische Hoffnung auf die Veröffentlichung ihres Hauptwerkes, einem aufrichtigen, schonungslosen Roman aus der Ich-Perspektive, doch leider kam nie ein Vertrag zustande.
 
Ende Oktober 2018 verwandelte sich ihre Euphorie in Zweifel, sie zog sich immer mehr aus der Öffentlichkeit zurück, wurde traurig und erschöpft, dachte viel nach über Leben, Tod, Existenz, Himmel, Hölle, Paradies und Seele, doch die Loyalität zur eigenen Schaffenskraft ging dabei nicht verloren, bis zuletzt arbeitete sie an ihrem Buch. Doch dann ging ihr die Kraft aus, sie wollte nicht mehr weiterleben.
Am Berliner Plötzensee, wo sie oft im Sommer beim Baden und Schreiben war, wählte sie den Freitod.
Moses Wolff
+++
Vera Freytag bei EBMD:

Diana Ruhe

Irgendwo zwischen Feminismus, Politik, Netzkultur und First World-Emo-Problemen: Diana Ruhe, Jahrgang 1990, ist gebürtige Texanerin (ohne Waffenschein) und auch Grafikerin. In ihrer Freizeit mischt sie in diversen Subkultureinrichtungen in Nürnberg mit, vor allem bei Edel Extra und der Musikzentrale. Das erste Mal vor Publikum hat sie bei ROY gelesen und schreibt jetzt einfach weiter.

+++

Diana Ruhe bei EBMD:

Raphael Stratz

Langhaariger Uhu, westlich von München beheimatet. Laut, ordinär und bisweilen flegelhaft. Arbeiter. Kellerkind. Anzutreffen im Raucherbereich von Bahnhöfen und auf Blechbierverkostungen. Arbeitet auf eine Karriere als Geheimratsecken-Model hin.

+++

Raphael Stratz bei EBMD: