Sarah de Sanctis: Refeed Day

Montag. 63,5 Kg. Sie öffnet das Küchenfenster und lässt die Morgenfrische herein. Dann streift sie durch ihr dunkles Haar. Ein paar Strähnen bleiben zwischen ihren Fingern hängen und sie lässt sie ins Spülbecken segeln. Am Tisch schlägt sie das gekochte Ei auf die Holzplatte, ein Knacken ertönt, sie schält das Ei und lässt die Schale auf die Tischplatte bröseln. Sie puhlt das Eigelb heraus und lässt den kleinen gelben Ball auf ihrer Handfläche umherrollen. Sie legt ihn auf den Teller und schneidet das Eiweiß in kleine Teile, die sie Stück für Stück mit der Kuchengabel in ihren Mund schiebt. Dann gibt sie Artemis, ihrem winselnden Terrier, das Eigelb zu fressen. Er schmatzt laut und kleine Bröckchen fallen ihm vermischt mit Speichel aus der Schnauze auf das Laminat.

Dienstag. 62,0 Kg. Sie öffnet das Küchenfenster und lässt die Morgenfrische herein. Dann streift sie durch ihr dunkles Haar. Ein paar Strähnen bleiben zwischen ihren Fingern hängen und sie lässt sie ins Spülbecken segeln. Am Tisch schlägt sie das gekochte Ei auf die Holzplatte, ein Knacken ertönt, sie schält das Ei und lässt die Schale auf die Tischplatte bröseln. Sie puhlt das Eigelb heraus, schabt mit ihren Schneidezähnen etwas davon ab und lässt den kleinen gelben Ball auf ihrer Handfläche umherrollen. Sie legt ihn auf den Teller und schneidet das Eiweiß in kleine Teile, die sie Stück für Stück mit der Kuchengabel in ihren Mund schiebt. Dann gibt sie Artemis, ihrem winselnden Terrier, das Eigelb zu fressen. Er schmatzt laut und kleine Bröckchen fallen ihm vermischt mit Speichel aus der Schnauze auf das Laminat.

Mittwoch. 62,5 Kg. Sie öffnet das Küchenfenster und lässt die Morgenfrische herein. Dann streift sie durch ihr dunkles Haar. Ein paar Strähnen bleiben zwischen ihren Fingern hängen und sie lässt sie ins Spülbecken segeln. Am Tisch schlägt sie das gekochte Ei auf die Holzplatte, ein Knacken ertönt, sie schält das Ei und lässt die Schale auf die Tischplatte bröseln. Sie puhlt das Eigelb heraus und lässt den kleinen gelben Ball auf ihrer Handfläche umherrollen, dabei schluckt sie laut und beißt sich auf die Lippen. Sie legt das Eigelb auf den Teller und schneidet das Eiweiß in kleine Teile, die sie Stück für Stück mit der Kuchengabel in ihren Mund schiebt. Dann gibt sie ihn Artemis, ihrem winselnden Terrier, das Eigelb zu fressen. Er schmatzt laut und kleine Bröckchen fallen ihm vermischt mit Speichel aus der Schnauze auf das Laminat.

Donnerstag. 61,5 Kg. Sie öffnet das Küchenfenster und lässt die Morgenfrische herein. Dann streift sie durch ihr dunkles Haar. Ein paar Strähnen bleiben zwischen ihren Fingern hängen und sie lässt sie ins Spülbecken segeln. Am Tisch schlägt sie das gekochte Ei auf die Holzplatte, ein Knacken ertönt, sie schält das Ei und lässt die Schale auf die Tischplatte bröseln. Sie puhlt das Eigelb heraus, beißt die Hälfte davon ab und lässt die Masse an ihrem Gaumen kleben. Sie legt das restliche Eigelb auf den Teller und schneidet das Eiweiß in kleine Teile, die sie Stück für Stück mit der Kuchengabel in ihren Mund schiebt. Dann gibt sie Artemis, ihrem winselnden Terrier, das restliche Eigelb zu fressen. Er schmatzt laut und kleine Bröckchen fallen ihm vermischt mit Speichel aus der Schnauze auf das Laminat.

Freitag. 60,5 Kg. Sie öffnet das Küchenfenster und lässt die Morgenfrische herein. Dann streift sie durch ihr dunkles Haar. Ein paar Strähnen bleiben zwischen ihren Fingern hängen und sie lässt sie ins Spülbecken segeln. Am Tisch schlägt sie das gekochte Ei auf die Holzplatte, ein Knacken ertönt, sie schält das Ei und lässt die Schale auf die Tischplatte bröseln. Sie puhlt das Eigelb heraus und lässt den kleinen gelben Ball auf ihrer Handfläche umherrollen. Sie legt das Eigelb auf den Teller und zerdrückt das Eiweiß mit der Kuchengabel, steht auf, und schabt es in den Mülleimer. Dann gibt sie Artemis, ihrem winselnden Terrier, das Eigelb zu fressen. Er schmatzt laut und kleine Bröckchen fallen ihm vermischt mit Speichel aus der Schnauze auf das Laminat.

Samstag. 58,5 Kg. Sie öffnet das Küchenfenster und lässt die Morgenfrische herein. Dann streift sie durch ihr dunkles Haar. Ein paar Strähnen bleiben zwischen ihren Fingern hängen und sie lässt sie ins Spülbecken segeln. Am Tisch schlägt sie das gekochte Ei auf die Holzplatte, ein Knacken ertönt, sie schält das Ei und lässt die Schale auf die Tischplatte bröseln. Sie puhlt das Eigelb heraus und schiebt sich den kleinen gelben Ball in den Mund. Dann gibt sie Artemis, ihrem winselnden Terrier, das Eiweiß zu fressen. Er schmatzt laut und kleine Bröckchen fallen ihm vermischt mit Speichel aus der Schnauze auf das Laminat.

Sonntag. 59,0 Kg. Sie öffnet das Fenster in der Küche und lässt die Morgenfrische herein. Dann streift sie durch ihr dunkles Haar. Ein paar Strähnen bleiben zwischen ihren Fingern hängen und sie lässt sie ins Spülbecken segeln. Am Tisch nimmt sie die Folie von dem Stück Sachertorte. Sie greift mit der Hand hinein und stopft den Kuchenteig in ihren Mund. Sie schmatzt laut und kleine Bröckchen fallen ihr vermischt mit Speichel aus der Schnauze auf das Laminat.